Kontakt Impressum

Ursachen einer Übersäuerung

Wenn der Stoffwechsel aufgrund von Fehlernährung
(Tierische Eiweiße wie Fleisch und raffinierte Kohlenhydrate wie Schokolade, Zucker, Weißmehlprodukte, Teigwaren, Kaffee, Bewegungsmangel, psychischer Stress, Schmerzen und chronische Erkrankungen...)
blockiert ist, werden die Zellen nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt, Blut und (Binde-)Gewebe geraten in Dysbalance.
Verschiebt sich das Gleichgewicht von Säuren und Basen im Organismus, weil die anfallenden Säuren nicht mehr durch basische Stoffe ab gepuffert werden können, entstehen Entzündungen, Schmerzen , zelluläre Veränderungen und möglicherweise Krebserkrankungen.

Symptome

Viele mühen sich ab mit "richtigem" Essen, Diäten und Sport.nell

schnelle Hämatome, die sehr langsam blasser werden
Schmerzen, Neuralgien,
Hauterkrankungen,
Übergewicht, Verdauungsprobleme
Bluthochdruck,
Gicht,
Cellulite,
Osteoporose,
Migräne,
Diabetes 2,
Rheuma,
Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Erschöpfung
Tumore, autoimmune Geschehen,


Baseninfusion mit körperigener Substanz

Der menschliche Körper kann anfallende Säuren durch Puffersysteme neutralisieren. Im Mittelpunkt steht neben Mineralien die Base Natriumhydrogenkarbonat. Durch umfangreiche Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass durch Infusion von Natriumhydrogenkarbonat die Gewebeentsäuerung wesentlich effektiver gestaltet werden kann als durch die orale Zufuhr von basischen Substanzen.

Dauer der Infusion ca 60-90 Minuten